Der richtige Standort als Basis für einen langlebigen Mandelbaum

In den vergangenen Beiträgen von „Nut knowledge“ haben wir die botanischen Merkmale der Mandel genauer betrachtet. Die nächsten Wochen werden dem landwirtschaftlichen Wissen gewidmet. Wir zeigen euch auf, was es aus landwirtschaftlicher Sicht braucht, damit ein Mandelbaum wachsen und gedeihen kann, um letztendlich genussvolle Mandeln tragen zu können.

Bevor ein Mandelbaum gezüchtet werden kann, muss der richtige Boden vorhanden sein. Ein Mandelbaum benötigt einen tiefgründigen und wasserdurchlässigen Boden. Ausserdem sollte der Boden alkalisch sein und sowohl Kalium als auch Phosphor enthalten. Weist der Boden eher einen geringen Kalium- und / oder Phosphor-Gehalt auf, kann auch mit entsprechendem Dünger nachgeholfen werden. Ein weiterer Düngebedarf besteht für Ammoniumsulfat oder Ammoniumnitrat. Damit bietet man einem heranwachsenden Mandelbaum die ideale Bodenbeschaffenheit als Basis für ein langjähriges Wachstum. Aber nicht nur der Boden entscheidet über ein langes oder kurzes Leben eines Mandelbaumes, auch der Standort will sorgfältig gewählt sein. Denn obwohl der Mandelbaum Licht und Wärme bevorzugt, gedeiht er doch besser an einem schattigen Standort als in der prallen Sonne. Bei jungen Bäumen sollte zudem darauf geachtet werden, dass sie zwar Raum zum Wachsen haben, aber dennoch windgeschützt sind. Ist das alles gegeben, so steht einem erntereichen Mandelbaum nichts mehr entgegen.

mandelbaum Mandelplantage mandelbaum grün