Fruandes, Kolumbien

Über Fruandes & Acayma, Kolumbien

«Fruandes = Frutos de los Andes» oder «Früchte aus den Anden» – darum geht es beim gleichnamigen Unternehmen «Fruandes» im kolumbianischen Ibagué ca. 200 km westlich der Hauptstadt Bogotá. Fruandes ist ein sozial verantwortlich agierendes Unternehmen mit Ziel, gesunde und lokal produzierte Produkte in Bio-Qualität auf den internationalen Märkten zu vertreiben. Indem es Kleinbauern-Kooperativen in funktionierende Wertschöpfungsketten einbindet, soll ein möglichst hoher ökologischer und vor allem sozialer Impact erzielt werden. Das Fruandes-Netzwerk erstreckt sich über fünf Departemente Kolumbiens und bezieht mehr als 650 Kleinbauern-Familien in das Geschäftsmodell mit ein.

Die Rohmaterialien – also die Früchte, und neu auch Kakao – bezieht Fruandes von sieben verschiedenen Kleinbauer-Kooperativen, die in unterschiedlichen Regionen in den kolumbianischen Anden beheimatet sind. Nach strengen biologischen Qualitätsstandards bauen die Kleinbauern Mangos, Physalis, Ananas, Bananen, Drachenfrucht/Pitahaya, Rohrzucker, Kakao und Erdnüsse an, welche anschliessend auf schonende Art in der Produktion von Fruandes in Ibagué weiterverarbeitet werden.

Die Asociación Acayma ist eine der Produzenten-Kooperativen von Fruandes. In der Region Tolima, südwestlich von Bogotá, Kolumbien, war Baumwolle ein wichtiges Agrarprodukt bis zum Zusammenbruch der Industrie. Die Böden waren jedoch durchaus für den Anbau anderer Kulturen – wie Erdnüsse – geeignet. Mit viel Mut, Überzeugungskraft und Investitionen seitens Pakka, konnte die Asociación Acayma motiviert werden den Anbau von Bio-Erdnüssen in ihr Produkt-Portfolio zu integrieren. Pakka finanzierte die Pilotphase und unterstützte mit Markt- und Produkt- Know-how. In enger Zusammenarbeit mit Fruandes – für die Post-Harvest Verarbeitung – und mit Equiori – für das Schokolieren und Verpacken der Erdnüsse – entstand ein Field-to-Food Produkt. Dabei sind nicht nur 100% der Rohstoffe aus Kolumbien, sondern die gesamte Wertschöpfung der Verarbeitung findet im Herkunftsland statt.

Mit Hilfe von Pakka konnte Fruandes 2017 eine neue Verarbeitungsanlage in Ibagué bauen, um die Wertschöpfung und damit auch Arbeitsplätze in der ländlichen Region zu schaffen. Ziel ist es dabei, näher an den Produzenten-Kooperativen und somit an den Rohwaren zu sein. Heute exportiert das Unternehmen die biologisch zertifizierten Trockenfrüchte in verschiedene Länder, wie Kanada, Italien, Frankreich, die Niederlande, Schweden, die Schweiz, Japan und die Vereinigten Staaten.

fruandes.com

Die wichtigsten Fakten

Pakka Fairtrade-Partner seit:
2008

Anzahl Bauernfamilien:
≥ 650

Hauptprodukte:
Mangos, Golden Berries, Ananas, Bananen, Drachenfrucht, Rohrzucker und Kakao, Erdnüsse

Zertifizierungen:
EU-Bio, USDA Organic, CO Colombia, WFTO

Land und Region:
Ibagué, Kolumbien