Wir übernehmen Verantwortung für und mit unseren Partnern

Pakka kommt aus dem Hindi und hat ursprünglich ‚gekocht‘, ‚reif‘ oder ’solid‘ bedeutet. Dort begann alles:  in Indien. Wer heute in Indien etwas als «pakka» bezeichnet, meint damit, dass es von sehr guter Qualität, echt und authentisch ist. Der Name ist bei uns Programm! Dabei sollen nicht nur unsere Produkte «pakka» sein, sondern auch die Art und Weise, wie sie angebaut werden und den Weg zu unseren Kunden finden. Unsere Rohstoffe werden im Süden von Bauern angebaut, mit denen uns mehr als nur eine Handelsbeziehung verbindet: Wir und die Bauern wirtschaften nachhaltig, im Zentrum steht ein gemeinsames, gesundes Wachstum. Dazu braucht es freilich Vertrauen, Respekt und interkulturelles Fingerspitzengefühl. Und das wächst meistens nicht so schnell wie die nächste Ernte, ist dafür aber umso beständiger.

Weil die Lebensbedingungen bei unseren Südpartnern nicht mit europäischen Standards zu vergleichen sind, ist es für uns unverzichtbar, fair gehandelte Produkte anzubieten.

Genuss und Gaumenfreude sind weitere Pakka Grundsätze, die für uns, unsere Partner im Süden und Kunden im Vordergrund stehen. Wo immer möglich, arbeiten wir daran, den ökologischen Fussabdruck unserer Aktivitäten und Dienstleistungen zu reduzieren. Welthandel ist für uns Mittel zum Zweck. Manchmal braucht es viel Mut, Dinge anders zu tun. Den haben wir!

Ueli Baruffol
Präsident des Verwaltungsrates